Ich sehe Dinge, die verschwinden

Säcke voller Gedanken

hineingeschüttet von dir

dann verwahrt an einem sicheren Ort

aber das denkst du nur

die prallen Säcke sind nicht mehr

du fasst in zusammengefallenen Stoff

ohne Inhalt

als wolltest du schwimmen gehen

in einem vom Wasser entleerten Meer

und jetzt

wühlst du mit Kraulbewegungen im Sand